Start 25.11.2024

ESD-Koordinator

Start 25.11.2024

Der ESD Koordinator, ist für die Überwachung und Kontrolle elektrostatischer Gefahren und Koordination des ESD Schutzkonzeptes zuständig. Dazu gehört die regelmäßige Inspektion von Arbeitsbereichen, Geräten und Materialien, sowie ESD Audits um mögliche ESD-Quellen zu identifizieren. Auf Grundlage dieser Bewertungen entwickelt der Koordinator Strategien und Richtlinien, um das Risiko elektrostatischer Entladungen entlang der gesamten Prozesskette zu minimieren.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Arbeit eines ESD-Koordinators ist die Schulung der Mitarbeiter. Dies beinhaltet die Durchführung von ESD-Schulungen und Sensibilisierungsprogrammen, um das Bewusstsein für die potenziellen Risiken und die korrekten Verhaltensweisen im Umgang mit empfindlichen Komponenten zu schärfen.

Beinhaltet

SEMINARZIELE

Die Teilnehmer erhalten ein fundiertes Basiswissen über die Physik der Elektrostatik und deren Schadensmechanismen in elektronischen Bauteilen. Sie werden mit den erforderlichen Schutzmaßnahmen, der Ausstattung und Einrichtung einer ESD-Schutzzone (EPA) entsprechend Norm IEC DIN EN 61340-5-1 u.a. bekannt gemacht. Sie erhalten einen Überblick über die Aufgaben eines ESD-Beauftragten, sowie der Messverfahren und Messgeräte für Elektro statik. Durch eine abschließende Erfolgskontrolle weisen die Absolventen ihre erworbenen Kenntnisse nach, die durch das Zertifikat Electro Static Discharge bestätigt werden. Personen, die sich über die Problematik der physikalischen Ursachen von ESD informieren müssen.

ZIELGRUPPE

Grundlagenseminar für Mitarbeiter welche sich durch die weiterführenden Seminare als Fachkraft qualifizieren möchten oder sich intensiv mit dem ESD-Schutz auseinandersetzen wollen. Hierzu zählen Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Qualitätssicherung, Entwicklung, Arbeitsvorbereitung und Einkauf, sowie Hersteller und Anbieter von ESD-Schutzkomponenten.

LERNMITTEL

Umfangreiche farbige Kursmappe. Vorstellung und Vorführung aktueller Schutzmaßnahmen und modernster Mess- und Prüftechnik.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNG

Grundkenntnisse der Elektrizitätslehre sind von Vorteil.

TEILNEHMERZAHL

Maximal 15 Personen.

WEITERFÜHRENDE SEMINARE

Das Grundseminar ESD 1 bildet die Basis für alle weiterführenden ESD-Seminare und ist Teil unserer FachkraftFortbildungen ESD.

SEMINARINHALT

Begrüßung und Einführung

Physik der Elektrostatik

Entstehung der Aufladung, Entladungsvorgänge (ESD), Fehlermechanismen, ESD-Modelle, physikalische Grundlagen

ESD-Schutzzone nach IEC DIN EN 61340-5-1
(EPA) Teil 1

ESD-Schutzstrategie, Normengrundlage Schutzmaßnahmen Personenausstattung Handgelenkband ESD-Schuhwerk Ableitfähige Arbeitskleidung Schutzmaßnahmen Raumausstattung Arbeitsplätze, Lagerschränke, Regale, Teileablagen Ableitfähige Bodenbeläge Grundlagen, Normen

ESD-Schutzzone nach IEC DIN EN 61340-5-1
(EPA) - Teil 2

Schutzmaßnahmen Raumausstattung Sitzgelegenheiten Transportmittel, Teilebehälter, Magazine, Verpackungen, Werkzeuge, Arbeitsgeräte, Arbeitsunterlagen Maschinen und Fertigungslinien, Ionisation

Mess- und Prüfgeräte für den ESD-Beauftragten

Auswahl, Einsatz, Anwendung von Messgeräten

Erfolgskontrolle und Auswertungsgespräch

PRÜFUNG

Abschlußprüfung durch einen Multiple-Choice-Test mit anschließendem Auswertungsgespräch

ZERTIFIKAT

Teilnahmezertifikat “Electro Static Discharge”

Sondertermine für Teilnehmergruppen auf Anfrage.

SEMINARZIELE

Die Teilnehmer erhalten ein fundiertes Wissen über die Aufgabenbereiche, Zuständigkeiten und die Verantwortung in der ESD-Schutzzone (EPA). Sie bekommen Hinweise zur Auswahl von Schutzmaterialien (Pflichtenheft) und werden in Planung, Organisation und Durchführung von Audits und Schulungen eingewiesen. Durch vertieftes physikalisches Hintergrundwissen werden sie für die Lokalisierung von möglichen ESDSchadensquellen sensibilisiert. Die notwendigen Kenntnisse der Mess- und Prüftechnik werden vertieft. Durch eine abschließende Erfolgskontrolle weisen die Absolventen ihre erworbenen Kenntnisse nach, die durch das Zertifikat ESD-Verantwortung in der EPA bestätigt werden.

ZIELGRUPPE

Personen, die innerbetrieblich als ESD-Beauftragte vorgesehen sind oder bereits nominierte ESD-Beauftragte die ihr Wissen aktualisieren oder vervollständigen möchten. Aufbauseminar für Mitarbeiter welche sich durch die weiterführenden Seminare als Fachkraft qualifizieren wollen oder sich intensiv mit ESD-Schutzmaßnahmen auseinandersetzen müssen. Hierzu zählen Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Qualitätssicherung, Entwicklung, Arbeitsvorbereitung und Einkauf, sowie Hersteller und Anbieter von ESDSchutzkomponenten.

LERNMITTEL

Umfangreiche farbige Kursmappe. Vorstellung und Vorführung aktueller Schutzmaßnahmen und modernster Mess- und Prüftechnik.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNG

Besuch des Grundseminars ESD1 oder entsprechende Vorkenntnisse und Erfahrungen.

WEITERFÜHRENDE SEMINARE

Das Seminar ESD 2 ist Teil unserer Fachkraft-Fortbildungen ESD.

SEMINARINHALT

  • Begrüßung und Einführung
  • Der ESD-Beauftragte nach IEC DIN EN 61340-5-1 u.a.
    Hierarchische Eingliederung, Aufgabenbereiche, Festlegung der Anforderungen an Schutzmaßnahmen (Pflichtenheft) Umsetzung der Normenforderung Arbeitsanweisungen, Schulungsmaßnahmen, Durchführung von Überprüfungen und Audits
  • Physik der ESD-Schadensentstehung
    Entladungsmodelle, Fehlerbilder, Analyse
  • Lösungen für die EPA
    Problem beim System Fußboden/Schuhe als Hauptmaßnahme zur Personenerdung. Anwendung und Überprüfung von Ionisatoren im Fertigungsprozess. Überprüfung und Bewertung ESD gerechter Anlagen und Maschinen. Sind Schutzfunktionen bei Arbeitskleidung und Sitzgelegenheiten notwendig? Was ist dabei zu beachten?
  • Der ESD-Schutz-Beauftragte
    Übersicht über Zuständigkeiten, Aufgaben (Schulung, Audit), Demonstration elektrostatischer Messverfahren und Messgeräte
  • Beispielhafte Erstellung eines Abnahmeprotokolls und Typfreigabe (Praxisübung)
    z.B. für Bekleidung und Produktionseinrichtung
  • Erfolgskontrolle und Auswertungsgespräch

PRÜFUNG

Abschlussprüfung durch einen Multiple-Choice-Test mit anschließendem Auswertungsgespräch

ZERTIFIKAT

Teilnahmezertifikat “ESD-Verantwortung in der EPA”

Sondertermine für Teilnehmergruppen auf Anfrage.

SEMINARZIELE

Die Teilnehmer lernen normative und praktikable Messtechniken der Elektrostatik in unseren praxisnah eingerichteten Seminarräumen kennen. Paarweise werden in Messübungen alle erforderlichen Messaufgaben für Schutzmaterialien und EPA-Einrichtungen durchgeführt. Durch intensive Betreuung werden Messfehler und Probleme sofort erkannt und richtig gestellt. Durch eine abschließende Auswertung der Messergebnisse weisen die Absolventen ihre erworbenen Kenntnisse nach, die durch das Zertifikat ESD-Messtechnik bestätigt werden.

ZIELGRUPPE

Personen, die innerbetrieblich als ESD-Beauftragte/ Koordinatoren oder ESD-Helfer eingesetzt oder vorgesehen sind oder die ihr Wissen aktualisieren oder vervollständigen wollen. Aufbauseminar für Mitarbeiter welche sich durch die weiterführenden Seminare als Fachkraft qualifizieren möchten. Hierzu zählen Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Qualitätssicherung, Entwicklung, Arbeitsvorbereitung und Einkauf, sowie Hersteller und Anbieter von ESDSchutzkomponenten.

LERNMITTEL

Umfangreiche farbige Kursmappe. Modernste Mess- und Prüftechnik nach der Normenreihe IEC DIN EN 61340-x-y. Vorbereitete Messblätter für die Übungen.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNG

Besuch des Grundseminars ESD 1 oder entsprechende Vorkenntnisse und Erfahrungen.

WEITERFÜHRENDE SEMINARE

Das Seminar ESD 3 ist Teil unserer Fachkraft-Fortbildungen ESD.

SEMINARINHALT

  • Begrüßung und Einführung
  • ESD-Messverfahren nach IEC DIN EN 61340 u.a.
    Angaben und Verweise zwischen den verschiedenen Normen Physikalische Grundlagen und Zusammenhänge der physikalischen Messgrößen
  • Messgeräte für ESD-Anwendungen
    Widerstandsmessgeräte, Ladungs- und Entladungsmessgeräte, Elektrofeldmeter Messgeräte für Raumklima, Prüfgeräte für Personenausstattung, Kalibrierung
  • Oberflächen und Ableitwiderstand
  • Elektroden und Messspannung nach IEC DIN EN 61340 u.a. Aufbau und Anwendung der verschiedenen Elektroden Messbedingungen, Messfehler und Messprotokoll
  • Messung elektrostatischer Aufladung und Entladung
  • Möglichkeiten mit Elektrofeldmeter, Charged Plate Monitor und dem Entladungsmessgerät KEINATH SEM 3000
  • Messwertinterpretation
  • Berücksichtigung der Einflussfaktoren Normgrenzwerte, Umsetzung in der Praxis
  • Messpraktikum
    Anwendung der Messverfahren in Übungsaufgaben Überprüfung eines ESD-Arbeitsplatzes
  • Erfolgskontrolle und Auswertungsgespräch

PRÜFUNG

Überprüfung der Messergebnisse aus den Messübungen. Anschließend besteht die Möglichkeit Messungen und Qualifizierungen an mitgebrachten Materialien durchzuführen

ZERTIFIKAT

Teilnahmezertifikat “ESD-Messtechnik”

Sondertermine für Teilnehmergruppen auf Anfrage.

SEMINARZIELE

Die Teilnehmer lernen die Einbindung der ESD-Maßnahmen in die QM-Systeme kennen. Zusammenhänge und Forderungen aus dem ProdHaftG, BGB, DIN EN ISO 9001 / IEC DIN EN 61340-x-y werden ausführlich behandelt und Lösungsmöglichkeiten er ar beitet. Durch eine abschließende Erfolgskontrolle weisen die Absolventen ihre erworbenen Kenntnisse nach, die durch das Zertifikat ESD in QM-Systemen bestätigt werden.

ZIELGRUPPE

Personen, die innerbetrieblich als ESD-Koordinatoren oder QM-Beauftragte eingesetzt oder vorgesehen sind, oder Personen die ihr Wissen aktualisieren oder vervollständigen wollen. Aufbauseminar für Mitarbeiter welche sich durch die weiterführenden Seminare als Fachkraft qualifizieren möchten. Hierzu zählen Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Qualitätssicherung und Einkauf, sowie Hersteller und Anbieter von ESD Schutzkomponenten.

LERNMITTEL

Umfangreiche farbige Kursmappe.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNG

Besuch des Grundseminars ESD1 oder entsprechende Vorkenntnisse über ESD-Auswirkungen und Schutzmaßnahmen.

WEITERFÜHRENDE SEMINARE

Das Seminar ESD 4 ist Teil unserer Fachkraft-Fortbildungen ESD.

SEMINARINHALT

  • Begrüßung und Einführung
  • Electro Static Discharge (ESD)
    ESD-Gefahren , Inhalte und Änderungen der IEC DIN-EN 61340-5-1
  • Qualitätsmanagementsysteme nach DIN EN ISO 9001
    Warum ein QM-System, Struktur, Aufbau und Pflege, Kosten und Wirtschaftlichkeit
  • Gesetzliche Produkthaftung BGB, vertragliche Produkthaftung ProdHaftG
  • Einbindung des ESD-Schutzes im QM-System
  • Verantwortung der Leitung, personelle Ressourcen, Arbeitsumgebung, Bewusstsein und Schulung, Überwachung und Messmittel
  • Beispielhafte Erstellung eines ESD-Kontrollprogrammplans (Qualitätssicherungs-Verfahrensanweisung) - Praxisübung -
  • Praxisorientierte Erstellung eines ESD-Kontrollprogrammplans anhand einer mit Kapitelüberschriften versehenen Übungsversion.
  • Erfolgskontrolle und Auswertungsgespräch

PRÜFUNG

Abschlussprüfung durch einen Multiple-Choice-Test mit anschließendem Auswertungsgespräch

ZERTIFIKAT

Teilnahmezertifikat “ESD in QM-Systemen”

Sondertermine für Teilnehmergruppen auf Anfrage.

Zurück

Wann?

Mo. 25.11.2024

09.00 - 16.00

Di. 26.11.2024

09.00 - 16.00

Mi. 27.11.2024

09.00 - 16.00

Do. 28.11.2024

09.00 - 16.00

Di. 3.12.2024

09.00 - 16.00

Mi. 4.12.2024

09.00 - 16.00

Erworbenes Zertifikat

ESD-Koordinator

Teilnahmegebühr

4.280,00 € *

zzgl. 19 % MwSt.

Alle Termine

Termine Dauer Anmeldung
22.04.2024 6 Tage → Details und Buchung
01.07.2024 6 Tage → Details und Buchung
23.09.2024 6 Tage → Details und Buchung
25.11.2024 6 Tage → Details und Buchung
Start 25.11.2024

4.280,00 € *

zzgl. 19 % MwSt.